Existenzgründung - 4 Phasen

1. Prüfung der Realisierbarkeit

Die Erfolgsaussichten für das Unternehmensziel sollten detailliert untersucht werden. Es ist zu prüfen, ob für die Idee und das Angebot eine Marktlücke und eine entsprechende Nachfrage vorhanden ist.

2. Prüfung der Durchführbarkeit

Entscheiden Sie, ob Sie die Eignung zum Unternehmer besitzen. Neben einer guten Idee sollten Sie Durchsetzungsfähigkeit, Belastbarkeit und die Bereitschaft, zumindest in der Anfangsphase auf einen Urlaub und einen "pünktlichen Feierabend" zu verzichten, mitbringen.

Desweiteren muss die optimale Rechtsform gefunden werden. Hierbei sind betriebswirtschaftliche Überlegungen, Steuer- und Haftungsfragen zu berücksichtigen und nicht zu vergessen das notwendige Eigenkapital.

Insbesondere bei Zuschüssen von der Agentur für Arbeit oder bei öffentlichen Krediten müssen die Anträge vor der Gewerbeanmeldung bzw. vor einer Bestellung eingereicht werden.

Gerade bei einer Existenzgründung sind schon lange vor der eigentlichen Geschäftseröffnung diese vielfältigen Fragen zu klären. Viele wissen nicht, dass auch schon vor der Eröffnung Kosten und Aufwendungen zu berücksichtigen sind.

Hier können wir Sie frühzeitig durch eine Gegenüberstellung der verschiedenen Rechtsformen mit den daraus resultierenden Belastungen und Vorschriften unterstützen und damit spätere Nachteile für Sie vermeiden.

Auch die Finanzierungsmöglichkeiten sind im Einzelnen zu klären.

 

3. Erstellung eines Gründungsplans / Businessplans

Konkretisieren Sie Ihre Unternehmensziele mit Zahlen. Das heißt im Klartext:

Erstellen Sie Planungsrechnungen, in denen Sie folgende Positionen mit erwarteter Höhe und Fälligkeit gegenüber stellen:

• erwartete Erträge
• geplante Aufwendungen
• Zins- und Tilgungszahlungen für Kredite
• erwartete Steuerbelastungen
• Aufwendungen für Ihre laufende Lebenshaltung unter Beachtung der Versicherungsbeiträge u. ä.

 

Durch die Erstellung eines Liquiditätsplans können Sie frühzeitig erkennen, in welchen Phasen die erwarteten Erträge die auf jeden Fall anfallenden Aufwendungen voraussichtlich nicht decken. Eine vorausschauende Planung des zusätzlichen Finanzbedarfs kann verhindern, dass ein vielversprechendes Unternehmenskonzept aus Mangel an liquiden Mitteln nicht umgesetzt werden kann.

 

4. Umsetzung / Durchführung

• Beschaffung Finanzmittel
-› Vergleich der Konditionen verschiedener Kreditinstitute


• Durchführung der Investitionen
-› in der Anfangsphase sollten die Anschaffungen auf die notwendigsten Mittel beschränkt werden


• Eröffnung Betrieb
-› bei saisonbedingten Produkten sollte der Zeitpunkt zu dem Sie erstmalig am Markt auftreten, richtig gewählt werden.

 

Weitere Themen:

 

Steuerberater Heiko Brand ist als Gründungsberater bei verschiedenen Beraterbörsen gelistet und hat schon viele Gründer zu einer gesicherten Existenz geholfen.

 

Ihr Ansprechpartner: Heiko Brand, Steuerberater / LW BS / CINA

Kontakt aufnehmen

Heiko Brand

Steuerberater

Paul-Hartmann-Str. 61

89522 Heidenheim / Brenz

 

Telefon: 07321 27719-0

Telefax: 07321 27719-29 

Email an Steuerkanzlei Brand

 

Nutzen Sie auch gerne direkt unser Kontaktformular.

Öffnungszeiten:
Mo - Do 08:00 - 17:00 Uhr
freitags bis 13:00 Uhr

weitere Termine nach Vereinbarung

Newsletter anmelden

NEUES - NEWS

Merkblätter / Checklisten

letzte Aktualisierung 11/2016

 

GEHALTvoll *NEU*

Infos für AG & AN
Jahreswechsel 2016/2017

 

Personalfragebogen

für die laufende Lohnbuchhaltung

 

Brand-TV

Steuerthemen in Wort, Bild und Ton - reinschauen lohnt sich...

 

BrandNeu

Die MandantenInformation

Ausgabe 05/2017
(September/Oktober 2017)

 

 

BrandBranchenBrief

Stand  Februar 2017